CMInterface

Funktionsbibliothek zum effizienten und leichten Einbinden des IBM Content Managers
CMInterface ist eine als Windows-DLL realisierte Bibliothek, mit der der IBM Content Manager 8.x einfach in eigene Anwendungen eingebunden werden kann. Das II4C-Framework ist in CMInterface gekapselt und kann über durchgängige, elementare Funktionen genutzt werden. Die beim Aufruf der Funktionen zu übergebenden Parameter sind auf das notwendigste beschränkt, weitreichende Kenntnisse der IBM Content Manager-APIs sind nicht erforderlich.

Die Bibliothek bietet sowohl nahezu alle Funktionen aus dem administrativen Bereich als auch fast die kompletten Funktionalitäten des IBM Content Manager Clients.

Erstellen oder Löschen von CM-Objekten
  • Sprachdefinitionen
  • Benutzer und Benutzergruppen
  • Berechtigungen, Berechtigungsgruppen und Berechtigungsklassen
  • Zugriffssteuerungslisten
  • Attribute, Attributgruppen und Verweisattribute
  • Elementtypen, Komponenttypen, Datenbankindizes und Elementtypuntergruppen
  • Verbindungstypen
  • MIME-Typen
  • Semantiktypen
  • Media-Objektklassen (XDO)
  • Arbeitsknoten, Prozesse, Vorgangslisten, Aktionen und Aktionslisten
Hinzufügen oder Entfernen von CM-Objekten
  • Benutzer zu/aus Benutzergruppen
  • Berechtigungen zu/aus Berechtigungsgruppen oder Berechtigungsklassen
  • Benutzer/Benutzergruppen und Berechtigungsklassen zu/aus Zugriffssteuerungslisten
  • Attribut zu Attributgruppe, Elementtyp, Komponenttyp und Elementtypuntergruppe
Funktionen des DB2 Content Manager Clients
  • Suchen
  • Ordner erstellen oder löschen
  • Dokument löschen
  • Dokument importieren oder exportieren
  • Dokument in Ordner aufnehmen oder aus Ordner entfernen
  • Attribute oder Elementtypen ändern
  • Parts anbringen, löschen oder ersetzen
CMInterface

Steckbrief
  • Funktionsbibliothek zum Anbinden eigener Applikationen an den IBM Content Manager.
  • Diverse elementare Funktionen aus den Bereichen Administration und Dokumenten- bzw. Datenmanagement.
  • Funktionen sind so einfach wie möglich gehalten, weitergehende Kenntnisse der CM-API nicht erforderlich.
  • CMInterface wird als Windows DLL zusammen mit der Schnittstellendokumentation geliefert.
  • Zum Betrieb benötigt CMInterface
    • einen installierten IBM Content Manager Client
    • einen DB2-Runtime-Client für den Zugriff auf IBM Content Manager for Multiplatforms oder
      DB2 Connect für den Zugriff auf IBM Content Manager for z/OS
    • das Microsoft Visual C++ Redistributable Package

Weitere Informationen

Gerne führen wir Ihnen das Produkt bei einem Termin bei Ihnen vor Ort vor. Weitere Informationen und eine Testversion senden wir Ihnen gerne auf Anfrage.