CMAdmin

Lösung mit vielfältigen Funktionalitäten zur effizienten Administrierung von IBM Content Manager-Systemen
Viele Aufgaben bei der Administration des IBM Content Manager sind mit dem Content Manager Systemadministrator nur sehr mühselig oder aufwändig durchzuführen. CMAdmin wurde entwickelt, um viele der Aufgaben bei Einrichtung, Betrieb oder Migration effizient und automatisiert durchführen zu können.

CMAdmin wurde als Kommandozeilen-Anwendung entwickelt, die mit Konfigurationsdateien gesteuert wird. Eine Einbindung von CMAdmin in regelmässige Abläufe ist mittels Scheduler und der jeweils passenden Konfigurationsdatei sehr einfach zu bewerkstelligen.

Durch die Implementierung von Basisfunktionen wie z.B. Erstellen, Hinzufügen, Entfernen und Löschen von verschiedenen Content Manager-Objekten als CMAdmin-Kommandos können administrative Aufgaben ohne direkte Benutzerinteraktion automatisiert und zeitgesteuert durchgeführt werden. Die Ausführung der Kommandos wird dabei detailliert protokolliert. Die Ausgabedaten und -formate können leicht nationalisiert oder kundenspezifisch angepasst werden, da sie in änderbaren Textdateien konfiguriert sind.

CMAdmin kann das Vorliegen von Vorbedingen vor der Durchführung administrativer Aktionen prüfen, z.B. darf ein anzulegendes Element noch nicht existieren oder ein abhängiges Element muss vorher bestehen. Im Gegensatz zum Betrieb ohne Benutzerinteraktion kann CMAdmin auch in einem Einzelschrittbetrieb ausgeführt werden, bei dem nach jeder oder nach einer bestimmten Aktion pausiert wird. Weiterhin kann die Verarbeitung verzögert werden, um bei Ausführung aufwändiger Aktionen während der Onlinezeit die Last zu minimieren.

Derzeit sind über 2.200 einzelne CMAdmin-Kommandos implementiert, die je nach Art des Kommandos über verschiedene Parameter mit den notwendigen Informationen versorgt werden. Mit diesen Kommandos können beispielsweise folgende Aufgabenstellungen gelöst werden:

Systemkonfiguration des IBM Content Managers
  • Dokumentieren der kompletten IBM Content Manager-Konfiguration mit allen internen Details, wie IDs, Attribut- und Elementtyp-Namen in der Datenbank, Schlüsselwörtern, systeminternen Definitionen, etc. in eine Datei.
  • Vergleichen der Konfiguration von mehreren Library-Servern zur Identifikation möglicher Unterschiede.
Klonen der Systemkonfiguration von Library-Servern
Auslesen der Systemkonfiguration von Library-Server „A“ und Erstellen der identischen Konfiguration im Library Server „B“.
Kopieren von Dokumenten zwischen IBM Content Manager-Systemen
Exportieren von Dokumenten inklusive aller Parts aus Library-Server „A“ und Importieren dieser Dokumente inklusive aller Parts in Library-Server „B“.
Befüllen mit Testdaten
Importieren von Testdaten, entweder ohne Parts oder alle mit dem gleichen Beispiel-Image.
XPath-Suchen nach Dokumenten und Ordnern
Suchen nach Dokumenten/Ordnern über frei definierbare XPath-Suchen, auch nach ItemID, Create Timestamp, Checkout-Status, etc. mit einstellbaren Retrieve-Options.
Detaillierte Informationen zu Dokumenten und Ordnern
Ermitteln detaillierter Informationen zu Treffern, wie z.B. Attributwerte, Part-Definitionen, Check-out-Status, Größe, MIME type, SMS-Sammlung, Resource Manager, URL, etc.
Änderung von Attributwerten oder Elementtypen
  • Globales Ändern von Attributwerten bei allen Treffern einer Suche.
  • Ändern des Elementtyps sowie der SMS-Sammlung der Parts bei allen Treffern einer Suche (Anmerkung: Die Pflichtfelder beider Elementtypen müssen gleich sein).
Ermitteln Anzahlen angemeldeter Benutzer
Ausgeben der Anzahl aktuell angemeldeter Benutzer, relevant z.B. für die Abrechnung oder Abschätzung der Lizenzausschöpfung.
Ermitteln der Anzahl von Dokumenten mit bestimmten Eigenschaften
  • Ausgeben der Anzahl Treffer einer Suche, z.B. für das Überwachen des Füllstandes eines Import-Elementtyps.
  • Ermitteln und Setzen der Anzahl von Seiten bereits archivierter Dokumente in ein frei definierbares Attribut des Elementtyps, in dem das Dokument abgelegt wurde.
Löschen und Checkin/Checkout
Löschen oder einchecken bzw. auschecken von allen Treffern einer Suche.
Formatkonvertierung von Dokumenten
  • Konvertieren von Base-Parts in ein anderes Dateiformat während des Exports ins Dateisystem
  • Exportieren von detaillierten Informationen über den Aufbau von MO:DCA-, TIFF-oder DCX-Base-Parts
  • Exportieren von detaillierten Informationen der Annotationen (Typ, Inhalt, Farben, Positionen, etc.)
  • Ausgabe von Seitenzahl, Auflösung, Höhe, Breite der Base-Parts
CMAdmin

Steckbrief
  • Lösung mit vielfältigen Funktionalitäten zur effizienten Administrierung von IBM Content Manager-Systemen.
  • CMAdmin wird kontinuierlich weiterentwickelt. Durch die Architektur ist es leicht möglich, weitere Funktionalitäten nach Kundenwunsch zu implementieren.
  • Zum Betrieb benötigt CMAdmin:
    • einen Rechner mit Betriebssystem Windows
    • eine funktionierende Verbindung zum IBM Content Manager
    • einen installierten und konfigurierten Connector für den Content Manager

Befehlsübersicht und Anwendungsfälle

In diesen PDF-Dokumenten sind alle verfügbaren Befehle von CMAdmin aufgelistet sowie eine Übersicht typischer Anwendungsfälle.

Weitere Informationen

Gerne führen wir Ihnen das Produkt bei einem Termin bei Ihnen vor Ort vor. Weitere Informationen und eine Testversion senden wir Ihnen gerne auf Anfrage.